Unsere MitarbeiterInnen sind (nicht nur bei uns) hervorragend!

März 12th, 2013 | Posted by g.schroer in Aktuelles - (Kommentare deaktiviert für Unsere MitarbeiterInnen sind (nicht nur bei uns) hervorragend!)

Frau Karin Lustig, seit Anfang des Jahres 2013 Teamleiterin des care team im Grenzland Sanitätshaus, hat den 2. Platz des Pflegemanagement-Awards für Nachwuchskräfte 2013 gewonnen.
Die Preise werden vom Bundesverband Pflegemanagement e.V. in Berlin verliehen.

Hier geht es zum ausführlichen Artikel des Caritasverbandes Borken!

Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch“ und weiterhin viel Erfolg und Freude bei uns!

care team Produkt – Stoma-Versorgung

Januar 31st, 2013 | Posted by g.schroer in Produkte care team - (Kommentare deaktiviert für care team Produkt – Stoma-Versorgung)

Der Mensch, der aus seiner ganz einzigartigen, persönlichen Lebenssituation heraus zum Stomapatienten wird, erlebt enormen Stress.

Alle Ebenen des Menschseins werden stark berührt und hohen Belastungsproben ausgesetzt. Gravierende Einschnitte in das Körperbild, die Auseinandersetzung mit der Grunderkrankung und die Konsequenzen im sozialen Umfeld stellen die Extremsituation für jeden betroffenen Menschen dar.

Die care team-Fachkräfte helfen die Re-Integration des Betroffenen in seinen Alltag zu erleichtern.

Folgende Fragen beschäftigen Stomaträger in der Regel sehr:

Wann findet ein Versorgungswechsel statt?
Welches Versorgungsmittel ist für welches Stoma besonders geeignet?
Womit und was wird beim Versorgungswechsel gereinigt?
Wie geht man bei der Reinigung vor?
Worauf kommt es bei der Auswahl der Versorgungsprodukte an?

Unser care team sorgt dafür, dass bei Patienten und deren Angehörigen keine Fragen offen bleiben.

care team Produkt – Wundversorgung

Januar 31st, 2013 | Posted by g.schroer in Produkte care team - (Kommentare deaktiviert für care team Produkt – Wundversorgung)

Wunden sind weit verbreitet:

Dekubiti bei bettlägerigen Patienten, verschiedene Ulcera bei Menschen mit schweren Venenleiden und schlecht heilende Wunden bei Diabetikern.

Oft führt die konservative Therapie mit Gaze und Verbänden nicht zu dem gewünschten Ergebnis. Deshalb setzt sich das care team bei Ärzten für den verstärkten Einsatz von Produkten der modernen Wundversorgung ein.

Hydrokolloidverbände und Alginate begünstigen eine schnelle Wundheilung im feuchten Milieu. Für die Patienten hat dies den großen Vorteil, dass die Wundversorgung in größeren Zeitintervallen erfolgen kann. Der Verband wird nur gewechselt, wenn es notwendig ist.

Mit der modernen Wundtherapie werden zudem enorme wirtschaftliche Einsparungen möglich. Die höheren Kosten für den einzelnen Verband werden durch den geringeren Pflegeaufwand und die kürzere Therapiezeit mehr als ausgeglichen. So werden wirtschaftliche Reserven genutzt, von denen außerdem die Patienten profitieren.

Die Wunden heilen schneller, schmerzreduzierter und unter verminderter Narbenbildung.

care team Produkt – Inkontinenz-Versorgung

Januar 31st, 2013 | Posted by g.schroer in Produkte care team - (Kommentare deaktiviert für care team Produkt – Inkontinenz-Versorgung)

Als Inkontinenz bezeichnet man das Unvermögen, Harn oder Stuhl willkürlich im Körper zurückzuhalten. Demzufolge unterscheidet man zwischen Harn- und Stuhlkontinenz.

Etwa 7-8 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Inkontinenz (Quelle: Deutsche Inkontinenzgesellschaft).
Die Mehrzwahl spricht jedoch nicht darüber und behilft sich aus Unwissenheit mit ungeeeigneten Mitteln. Den meisten könnte geholfen werden: Mit diskreter und fachkompetenter Beratung, mit hochwertiger Inkontinenzversorgung und anschaulichen Beratungshilfen für die richtige Produktauswahl.

Hierbei hilft Ihnen unser care team.

Ursachen:

Die häufigsten Ursachen für eine Harn-Inkontinenz sind beispielsweise:

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Parkinson’sche Krankheit
  • Alzheimerkrankheit oder Demenz
  • Verletzung des Schließmuskels
  • operative Eingriffe an Prostata oder Blase
  • Medikamenteneinwirkung

Die Auswahl der Inkontinenzversorgung richtet sich danach, welche Indikation vorliegt oder welches inkontinenzprodukt dieser am besten gerecht wird.
Zwei unterschiedliche Versorgungsarten stehen grundsätzlich bei der Harn-Inkontinenz zur Verfügung:

  • aufsaugende Produkte
  • ableitende Produkte

Aufsaugende Produkte:

Bei den aufsaugenden Produkten werden Vorlagen nur dann verwendet, wenn kleine Mengen aufzufangen sind. Sie geben dem Betroffenen eher ein „Sicherheitsgefühl“ und sind bequem zu tragen. Für  mittlere und schwere Inkontinenzformen stehen anatomisch geformte Vorlagen zur Verfügung, die zusammen mit wiederverwendbaren Fixierhosen benutzt werden. Weiterhin gibt es Krankenhosen, die wie normale Unterwäsche getragen wird. Die sogenannten Inkontinenzslips oder Windelhosen werden genauso wie die Höschenwindeln bei Kleinkindern verwendet.

Ableitende Produkte:

  • Kondomurinale
  • Katheter
  • Einmalkatheter für die intermittierende Selbstkatheterisierung
  • Urinbeutel (Beinbeutel, Bettbeutel, Beutel für Rollstuhlfahrer)

Diese Hilfsmittel ermöglichen es dem Betroffenen, wieder aktiv am sozialen Leben teilzunehmen und sein Selbstwertgefühl zu steigern.

 

care team Produkt – Die Dekubitusmatratze

Januar 24th, 2013 | Posted by g.schroer in Produkte care team - (Kommentare deaktiviert für care team Produkt – Die Dekubitusmatratze)

Die Dekubitusmatratze — auch Antidekubitusmatratze — wird in der Krankenpflege verwendet und ist eine (Auflage-)Matratze, die zur Prophylaxe oder Therapie von Dekubitalgeschwüren verwendet wird.

Primäres Behandlungsziel ist die Verringerung des Auflagedrucks beim Patienten. Diese Verringerung kann entweder örtlich durch eine größere Auflagefläche oder zeitlich durch ein Wechseldrucksystem, bei dem Körperstellen zeitweise be- und entlastet werden, oder aber durch Mikro-Stimulation erfolgen.

Die Funktionsweise dieser Hilfsmittel basiert auf der Reduzierung der extrinsischen Faktoren der Dekubitusentstehung bzw. im Falle der Mikro-Stimulation auf der Förderung der Mikrozirkulation der Haut.

Dekubitusmatratzen werden vor allem in der Intensivmedizin und in der Altenpflege eingesetzt. Insbesondere dort, wo durch Immobilität von Patienten (sei es wegen Koma, längerer Sedierung oder Lähmung) die Gefahr des Wundliegens durch schlechte Sauerstoffversorgung besteht.

Da schon Liegezeiten von zwei Stunden zur Ausbildung eines Druckgeschwürs führen können, kommt diesen Systemen auch bei der Dekubitusprophylaxe im Operationssaal eine bedeutende Stellung zu.

Vielen Dank für die grenzenlos gute Unterstützung!

Januar 10th, 2013 | Posted by g.schroer in Aktuelles - (Kommentare deaktiviert für Vielen Dank für die grenzenlos gute Unterstützung!)

Wir sagen DANKE für die grenzlos gute Unterstützung!

Die Auszubildenden des Jahres 2012 haben alle ihre Probezeit erfolgreich bestanden und werden auch im Jahr 2013 für das Grenzland Sanitätshaus in „grenzenlos guter“ Manier tätig sein.

Wenn Sie auf das Bild klicken, können Sie die Anzeige auch noch einmal im Großformat ansehen.

Azubi-Anzeige 2013!

Auf in ein gutes Jahr 2013!

P.S.: Wer es nich nicht wusste… Wir bilden in folgenden Berufsbildern regelmäßig aus:

– OrthopädietechnikerIn

– Fachkraft für Lagerlogistik

– Kauffrau/-mann in Einzelhandel

– Kauffrau/-mann für Bürokommunikation

– Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen

Auch gibt es die Option, zu den Kaufmannsberufen die Zusatzqualifikation „Handelsfachwirt“ zu erwerben; in Zusammenarbeit mit der IHK Münster.